Gefahr durch Weichmacher in Plastik


  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Kunststoffe sind aus unserer modernen Welt nicht mehr wegzudenken. Doch bei der Herstellung werden oft sogenannte Weichmacher eingesetzt, die das Material elastisch machen sollen. Wie gefährlich sind diese Weichmacher für unsere Gesundheit? (“alles wissen” vom 19.10.2013, hr)

Keineswegs sind die in den Verpackungsmaterialien oder Artikeln selbst zum Einsatz gebrachten Stoffe frei ersichtlich angegeben. Wie Sie im Zweifel herausbekommen, ob die von Ihnen verwendeten Produkte potentiell gesundheitsschädliche Phthalate, Bisphenol A oder andere Weichmacher enthalten, erfahren Sie nach Maßgabe der REACH-Verordnung über eine vom Umweltbundesamt eingerichtete Anfrage per Online-Formular.

Verbraucherinnen und Verbraucher brauchen dafür nur den Strichcode auf dem Produkt anzugeben. Eine Antwort seitens des Herstellers, Händlers oder Importeurs muss innerhalb von 45 Tagen erfolgen. Dieses Recht auf Information gilt unabhängig von einem möglichen Kauf des Produkts.

Like(1)

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *