Brustkrebs – Wenn Zahlen (falsche) Hoffnung wecken


  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Was bringt das Mammographie-Screening? Steckt dahinter wirklich ein Prinzip der Vorsorge, oder wird dadurch eher Verunsicherung gefördert?
Inwiefern statistische Zahlen je nach Bedarf umgedeutet und bewusst falsch eingesetzt werden, verdeutlicht dieser Nano-Mitschnitt vom 7.7.2014 sehr anschaulich. Das Ziel ist klar: Millionen Frauen sollen in diese fragwürdigen Früherkennungsuntersuchungen getrieben und so letztlich zu Krebspatientinnen gemacht werden.

Lernen Sie den gravierenden Unterschied zwischen „Vorsorge“ und tatsächlicher „Vorbeugung“ kennen! Das populäre Buch Krebs – Das Ende einer Volkskrankheit stellt den wissenschaftlichen Durchbruch der Naturheilverfahren vor, auf Grundlage derer wir diese Tragödie überwinden und den Weg in ein präventives Gesundheitswesen beschreiten.

Like(1)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.