Krebsgefahr durch Glyphosat? – Dubiose Rolle deutscher Behörden


  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Unkrautvernichter mit dem Wirkstoff Glyphosat kennt jeder Hobbygärtner. Sie sind aber in vielen Garten- und Baumärkten nicht mehr zu haben, weil die Weltgesundheitsbehörde Glyphosat im Verdacht hat krebserregend zu sein. Die deutsche Zulassungsbehörde aber wiegelt ab. Zum Ärger der WHO und zur Freude der Agrarindustrie. Denn die bringt Glyphosat massenhaft und weltweit auf die Äcker.

Gift sprühen für mehr Ernte: Glyphosat ist das weltweitmeistverkaufte Pflanzenschutzmittel. Landwirte setzen es in Deutschland auf rund 40 Prozent der Ackerflächen ein. Der Stoff, der Unkraut vernichtet: ein milliardenschweres Geschäft für international agierende Chemiekonzerne. Die versichern seit Jahren immer wieder: Glyphosat ist ungefährlich.

Aus der Frontal-21-Sendung vom 29.09.2015

Like(1)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.