Müll ist dreckig, Müll stinkt, Müll verpestet die Umwelt und Müll ist Money!


  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Die Privatisierung der Abfallwirtschaft lässt die Kasse klingeln. Denn mit dem, was bei uns in der Tonne landet, lassen sich noch wunderbar Geschäfte machen. Was früher Müll war, unbrauchbar und wertlos, ist heute zum größten Teil Wertstoff. Etwa 40 Milliarden Euro setzt die deutsche Entsorgungsbranche mittlerweile jährlich um und die Tendenz ist wohl noch steigend. Weltweit werden jährlich rund zwölf Milliarden Tonnen Abfall produziert. Bis zum Jahr 2020 dürfte diese Zahl wegen der zunehmenden Urbanisierung und der wachsenden Weltbevölkerung sogar auf 18 Milliarden Tonnen zunehmen.

Das Millionengeschäft mit illegalem Müll

Umweltgerechte Müllentsorgung ist teuer. Oftmals wird der Müll daher illegal entsorgt oder exportiert. Die Gewinne der so genannten „Müllmafia“ sind immens. Den Preis zahlen die Umwelt, die erkrankenden Anwohner und schließlich wir alle, weil der illegale Müll auf Staatskosten zurückgeholt werden muss.

Sehen Sie hier den vollständigen Beitrag.

Weitere Hintergrundinformationen erhalten Sie hier.

Like(2)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.