Befreiung zur Gesundheit


  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Unwissenheit ist die Voraussetzung für den Erhalt von Machtstrukturen. Was für Europa am Vorabend von Reformation und Erfindung des Buchdrucks galt, das trifft mit uneingeschränkter Berechtigung auch fünfhundert Jahren danach für unsere heutigen Gesellschaften zu. Ermöglichte damals der nahezu vollständige Analphabetismus der bäuerlichen Bevölkerung den Machterhalt von Kirche und Adel, so ist die heutige Unwissenheit der Menschen in ureigenen Gesundheitsbelangen die Voraussetzung für den Erhalt des skrupellosen Geschäfts mit der Krankheit.

Die Parallelen zwischen der geistigen Befreiung Europas im 16. Jahrhundert und der heutigen Befreiung der Menschheit aus dem Joch des modernen Ablasshandels des Pharma-Investmentgeschäfts sind evident, erst recht nach diesem historischen Vortrag von Dr. med. Matthias Rath vom 25. September 1999. Die Tatsache, dass dieser „Thesenanschlag für eine neue Medizin“ bis heute nichts von seiner Sprengkraft verloren hat, gibt zu denken!

Like(5)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.