Fleisch – Das leckerste Übel der Welt


Mit unserem westlichen Essverhalten tragen wir wesentlich zu den globalen Umweltzerstörungen bei, die derzeit so heiß diskutiert werden. Denn Fleischkonsum verschlingt nicht nur riesige Agrarflächen zur Produktion der Futtermittel (zumeist genmanipulierte Pflanzen, die einen nicht zu vertretenden Einsatz von Pestiziden nach sich ziehen). Beansprucht werden auch erhebliche Wasser- und Energieressourcen, während Unmengen an Gülle die Ökosysteme aus dem Gleichgewicht bringen und Treibhausgase wie Methan und Lachgas die Atmosphäre weit empfindlicher treffen als das allgemein bekanntere Kohlendioxid. Abgesehen von dem grauenhaften Leid, das wir den Tieren in der »Fleischproduktion« zukommen lassen, fördern wir mit dem bedenkenlosen Einsatz von Antibiotika das Aufkommen von Resistenzen und töten damit Prognosen der WHO zufolge mehr Menschen als durch Krebs ums Leben kommen.

Höchste Zeit also, den eigenen Verzehr von Fleisch gründlich zu überdenken!

Nützliche Infos zu diesem und zu anderen interessanten Themen bietet der Newsletter der Dr. Rath Gesundheits-Stiftung. Du kannst ihn auf dieser Webseite abonnieren. Die Dr. Rath Gesundheits-Stiftung ist eine Non-Profit-Organisation die unsere Bewegung „Movement of Life“ koordiniert.

Like(6)

Comments are closed