Cholesterinsenker: Was tun bei Statin-Unverträglichkeit?

Aktuelles Beispiel für Pharma-Propaganda vom Feinsten. Hinter oberflächlicher Kritik verschweigt dieser Beitrag das Entscheidende: Erhöhte Cholesterinwerte sind nachweislich gar nicht die Ursache von Herz-Kreislauf-Erkrankungen, sondern vielmehr deren Folge. Den Cholesterinspiegel medikamentös zu drücken, bleibt also reine Symptombehandlung – egal mit welchem Wirkstoff. Die hier vorgestellten Patienten werden nicht bloß als dumm verkauft, sondern zu Versuchskaninchen degradiert, damit bei der Pharmaindustrie die Kasse klingelt.

Die geschilderten Nebenwirkungen von Statinen beruhen im Wesentlichen auf dem zwangsläufig in Mitleidenschaft gezogenen Coenzym-Q10-Stoffwechsel. ALLE Statine stören die körpereigene Produktion dieses wichtigen Moleküls erheblich, denn Cholesterin und Coenzym Q10 basieren im Stoffwechsel auf der gleichen Ausgangssubstanz (Mevalonat). Doch deren Biosynthese wird gerade durch die Einnahme des Medikaments bewusst gedrosselt. Der Austausch des Statins gegen ein anderes ist daher Augenwischerei zum Wohle der Arzneimittelhersteller.

Noch dreister ist die Anwendung des Zusatzmedikaments vom Typ des PCSK9-Hemmers. Der Wirkstoff soll den Kalzifizierungsprozesss im geschädigten Blutgefäß aufhalten, wozu der Cholesterinsenker außerstande ist. Doch natürlich sind beide Prozesse Reparaturmaßnahmen des Körpers, um die geschädigte Arterienwand notdürftig zu stabilisieren. Und kein Wunder: Tatsächlich schnitten in Studien jene Probanden am besten ab, die weder Statine noch den PCSK9-Hemmer einnahmen!

Fakt ist: Grundlage zur Beseitigung von Atherosklerose und anderen Herz-Kreislauf-Krankheiten sind nicht Lipidsenker, Blutdrucksenker, ACE-Hemmer, Diuretika & Co, sondern es ist zuallererst die natürliche Stabilisierung des Bindegewebes in den Arterienwänden sowie die optimale Versorgung aller Zellen mit Bioenergie.

Nützliche Infos zu diesem und zu anderen interessanten Themen bietet Dir der Newsletter der Dr. Rath Gesundheits-Stiftung. Du kannst ihn auf dieser Webseite abonnieren. Die Dr. Rath Gesundheits-Stiftung ist eine Non-Profit-Organisation die unsere Bewegung „Movement of Life“ koordiniert.

Gefährliche Medizinprodukte

Patienten, die als Versuchskaninchen für Implantate missbraucht werden, damit die Industrie Kasse macht: Der Skandal um laxe Zulassungsverfahren für Medizinprodukte sorgt aktuell wieder für Aufsehen, nachdem eine internationale Großrecherche die Implant Files aufdeckte. Demnach seien allein in Deutschland im letzten Jahr rund 14000 Fälle gemeldet worden, bei denen es im Zusammenhang mit Medizinprodukten zu Verletzungen, Todesfällen oder anderen Komplikationen gekommen sei.

Tatsächlich gärt das Problem fehlerhafter Produkte, riskanter Herzschrittmacher, kaputter Hüftprothesen, billiger Brustimplantate schon seit Jahren, ohne dass entscheidende Veränderungen am System unternommen werden. Die Reportage aus der BR-Reihe »kontrovers« erinnert daran, dass der Industrie, dank ihrer Lobbymacht, sogar noch Zugeständnisse gemacht wurden.

In gleicher Weise ist Spahns Ankündigung, für mehr Transparenz zu sorgen, kaum mehr als ein Deckmäntelchen.

Bei weitem zu kurz gegriffen ist es, bloß die Zulassungskriterien zu verschärfen und Kontrollen fortan strenger zu handhaben. Die eigentliche Lösung des Problems besteht offenkundig darin, die riskanten Ersatzteil-Operationen grundsätzlich zu vermeiden!

Mit dem ursachenorientierten Ansatz der Zellular Medizin könnte die Zahl der Herz-Kreislauf-Patienten, der Krebserkrankten, der Gelenkgeschädigten usw. erheblich reduziert werden. Zehntausendfaches Leid bliebe erspart.

Nützliche Infos zu diesem und zu anderen interessanten Themen bietet der Newsletter der Dr. Rath Gesundheits-Stiftung. Du kannst ihn auf dieser Webseite abonnieren. Die Dr. Rath Gesundheits-Stiftung ist eine Non-Profit-Organisation die unsere Bewegung „Movement of Life“ koordiniert.

BodyXQ – Lernvideo 5: Bluthochdruck

In diesem Video erfährst Du, wie eine essentielle Hypertonie entstehen kann und welche Mikronährstoffe einen dauerhaft erhöhten Blutdruck dauerhaft korrigieren können bzw. dazu beitragen, diesen gar nicht erst entstehen zu lassen. Erlebe und entdecke selbst BodyXQ unter: eu.bodyxq.org/START

App im AppStore herunterladen, App in Google Play herunterladen

Noch mehr Informationen erhältst du im kostenlosen eBook „Warum bekommen Tiere keinen Herzinfarkt“ im Kapitel 4: Bluthochdruck [pdf, 126kB].

Nützliche Infos zu diesem und zu anderen interessanten Themen bietet der Newsletter der Dr. Rath Gesundheits-Stiftung. Du kannst ihn auf dieser Webseite abonnieren. Die Dr. Rath Gesundheits-Stiftung ist eine Non-Profit-Organisation die unsere Bewegung „Movement of Life“ koordiniert.

BodyXQ – Lernvideo 4: Arteriosklerose

In diesem Video wird Dir erklärt, wie eine Gefäßverengung bzw. eine Verplaquung der Gefäße entsteht. Weiter wird Dir erklärt, inwieweit Vitamin C den Entstehungsprozess beeinflusst. Erlebe und entdecke selbst BodyXQ unter: eu.bodyxq.org/START

App im AppStore herunterladen, App in Google Play herunterladen

Noch mehr Informationen erhältst du im kostenlosen eBook „Warum bekommen Tiere keinen Herzinfarkt“  im Kapitel 2: Atherosklerose, Herzinfarkt, Schlaganfall [pdf, 630kB].

Nützliche Infos zu diesem und zu anderen interessanten Themen bietet der Newsletter der Dr. Rath Gesundheits-Stiftung. Du kannst ihn auf dieser Webseite abonnieren. Die Dr. Rath Gesundheits-Stiftung ist eine Non-Profit-Organisation die unsere Bewegung „Movement of Life“ koordiniert.